Kompetenter Partner in Sachen Beton

Seit 2001 beliefern wir die Baustellen der Region mit Transportbeton verschiedener Sorten. Unsere Produktpalette umfasst Konstruktionsbeton, Pumpbeton, wasserundurchlässigen Beton, Sichtbeton, Fließbeton und Spezialbeton.

Betonsorten

Konstruktionsbeton

Konstruktionsbeton

  • Hoch- & Tiefbau
  • Fundamente
  • Bodenplatten
  • Wände & Decken
  • Hang- und Baugrubensicherung (Spritzbeton)

 

 

Wasserundurchlässiger Beton

Wasserundurchlässiger Beton

  • Keller
  • Schächte
  • Kanäle
  • Schwimmbecken
  • Wasserbehälter

Fließbeton (SCC)

Fließbeton (SCC)

  • selbst verdichtend
  • Säulen und Decken mit hoher Armierung
  • Unterwasserprojekte
  • Industrieböden

Sichtbeton

Sichtbeton

zur Gestaltung von Betonoberflächen

  • Wände
  • Decken
  • geschliffene Böden

Farbbeton

Farbbeton

durch Zugabe von Farbpigmenten fast jeder Farbton möglich.

  • Wände 
  • Decken 
  • Böden

Leichtbeton

Leichtbeton

Glasschaum oder Liapor

  • Wände
  • Decken

Was ist Beton?

Beton besteht aus einer Mischung aus Zement, grob- und feinkörnigen Gesteinskörnungen (Kies und Sand) und Wasser. Er kann mit oder ohne Zusatzstoffe und Zusatzmittel hergestellt werden. Werden Zusatzmittel und Zusatzstoffe beigefügt, so wirken diese während der Hydratation des Zements und beeinflussen damit die Eigenschaften des Betons.

Betonrezepturen
Die Rezeptur von Beton scheint auf den ersten Blick nicht sehr kompliziert zu sein. Dennoch müssen die Anteile der einzelnen Komponenten exakt berechnet werden, um die gewünschten Werte für die Endfestigkeit, den Luftgehalt und das Wasser-Zement-Verhältnis des Betons zu erzielen. Jede Betonrezeptur muss im Labor oder im Betonwerk geprüft und verifiziert werden.

Beton mischen
Die einzelnen Gesteinskörnungen (Kies und Sand) werden gewogen und dann in den Mischer aufgegeben. Auch der Zement, und etwaige Zusatzstoffe und Zusatzmittel werden gewogen. Anschließend werden die Bestandteile in folgender Reihe in den Mischer aufgegeben: Zunächst die Gesteinskörnungen, der Zement und die Zusatzstoffe, danach das Wasser und die Zusatzmittel. Nachdem die Masse die vorgeschriebene Zeit gemischt wurde, öffnet sich der Mischer und der Beton fließt in den Fahrmischer.

Transport von Frischbeton
Beim Transport von Frischbeton müssen bestimmte Regeln beachtet werden. Anderenfalls würde die Qualität des Betons erheblich leiden. Für jede Betonrezeptur muss die zurückzulegende Transportstrecke und die dafür benötigte Transportzeit berücksichtigt werden. Als allgemeine Regel gilt, dass der Frischbeton innerhalb von 60 Minuten nach Mischungsende auf der Baustelle sein und nach 105 Minuten verarbeitet sein sollte.

Auf der Baustelle
Der Beton gelangt entweder direkt aus dem Fahrmischer in die vorbereitete Schalung oder er wird mit einer Betonpumpe dort gepumpt. In der Schalung muss der Frischbeton verdichtet werden, z.B. durch den Einsatz eines Rüttlers. In den ersten Tagen nach dem Einbau muss der Beton gegen schädliche Wetter- und Umwelteinflüsse, z.B. sehr schnelles Erwärmen oder Abkühlen, Frost, Regen, Austrocknung etc., geschützt werden. Hierfür werden spezielle Folien oder Isolationen verwendet.

Beton als Baustoff
Beton ist ein faszinierender Baustoff, der gleichzeitig schön und praktisch ist. Die technischen Qualitäten von Beton stehen in der Regel außer Frage, jedoch wird das gestalterische Potenzial von Beton noch häufig unterschätzt. Beton ist so vielseitig, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Es kommt eben drauf an, was man daraus macht.

Sicherheits­daten­blatt

Gemäß EG-Verordnung 1907/2006 (REACH) sowie (EU) Nr. 453/2010
Produkt: Zementgebundener Baustoff